Für jeden das richtige Buch

Märchen für Kinder, hingegen vermitteln gewisse Werte. Sie bieten wie Erlebnisgeschichten eine Vielzahl an Identifikationsfiguren und sind hilfreich bei der psychosozialen Entwicklung. Besonders Märchen sind meist sehr einfach gestrickt und beinhalten lediglich einen Handlungsstrang. Oft findet sich eine klare Gegenüberstellung von Gut und Böse, wobei das Gute am Ende obsiegt, ganz gleich wie aussichtslos die Situation auch schien. Auch wenn kleinere Kinder die Moral eines Märchens nicht sofort verstehen, so können sie die darin enthaltenen Wertevorstellungen intuitiv deuten und Ähnlichkeiten zu selbst erlebten Situationen erkennen. Die Identifikation mit Märchenfiguren oder Helden aus Erlebnisgeschichten erlaubt dem Kind dessen Verhaltensweisen im Alltag anzunehmen und so eine lebensbejahende Grundhaltung zu gewinnen.

Auch Erlebnisgeschichten sind hilfreich für die Entwicklung. Sie thematisieren meist einen Konflikt, in Form eines spannenden Abenteuers, den es zu bewältigen gibt. Die Helden der Geschichten durchlaufen während der Geschichte eine Entwicklung. So wird beispielsweise aus dem zurückhaltenden ängstlichen Jungen am Ende ein mutiger Beschützer. Die Auseinandersetzung mit Problemen des Alltags ist für Kinder besonders wichtig. Anhand der Figuren aus Erlebnisgeschichten und deren Bewältigungsstrategien, bekommen die Kinder eine grobe Orientierung oder eine Handlungsanleitung mit auf den Weg, wodurch sie im Alltag schneller zu Konfliktlösungen gelangen und ihr Selbstvertrauen ausbauen können.

Interessantes